191014 Klosterpark

„Die Krankheit unserer Zeit ist, dass wir an der Oberfläche leben. Wir sind wie der Platte Fluss, (Nebraska, USA), 2 km breit und 5 cm tief. Ich sagte immer, „willst du Milliardär werden, erfinde etwas, das Menschen erlauben wird ihrem eigenen Widerstand nachzugeben“. Jemand hat es erfunden. Es hat das Internet genannt. Soziale Medien. Dieses Wunderland, wo wir von einer oberflächlichen, ablenkenden Ablenkung zur anderen hüpfen können, immer an der Oberfläche bleiben, nie tiefer als ein paar Zentimeter gehen.

Wirkliche Arbeit und echte Zufriedenheit kommt von dem Gegenteil von dem, was das Web bietet. Etwas zu schaffen das aus deiner Tiefe kommt, wie ein Buch schreiben, Orte zu besuchen, mit Freunden und Familie Zeit verbringen, diese Zufriedenheit bleibt dir erhalten für eine lange, lange Zeit.

Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich bin absolute nicht gegen das Internet und benutze es täglich für meine Arbeit. Meine Recherchen wären sehr mühsam ohne diese Technologie. Ohne Skype, WhatsApp, Facebook und Emails, hätte ich die USA vor sieben Jahren nicht verlassen. Nur so kann ich den Kontakt zur Familie und Freunden aufrechterhalten, ohne um die halbe Welt zu reisen. Und wenn man einmal gründlicher darüber nachdenkt, wären wir ziemlich hilflos ohne das Internet. Mein Blog würde nicht existieren, zum Shoppen müsste ich das Haus verlassen, von Geschäft zu Geschäft laufen, anstatt bequem zuhause es mir mit einer Tasse Kaffee an dem Internet auszusuchen und an die Haustür liefern zu lassen. Es gibt tausende Gründe fürs Internet zu sein. Es gibt aber auch viele einmal darüber nachzudenken was wir ohne tun würden. Jeder von uns hat wahrscheinlich schon ein paar Tage oder Wochen ohne Cyberspace verbracht und viele von uns fühlten sich hilflos und von der Welt abgeschnitten. Mein Denken ist, dass wir unser Leben in Balance halten sollten. Oft neigen wir zu Übertreibungen. Unsere Kreativität geht verloren, wir verlassen uns auf positive oder negative Aussagen die wir im Netz lesen. Auch ich hoffe, dass meine Leser für gut halten was ich hier schreibe. Der Grund warum ich schreibe ist, ich möchte euch auffordern einmal in die Tiefe zu gehen, euch eigene Gedanken macht und mit mir durch Kommentare eure Ansichten teilt.

Nur so nutzen wir das Internet auch sinnvoll. Einmal darüber nachdenken was wir lesen und sehen.

Kommunikation hält die Welt zusammen, persönlich oder durchs Netz. Wir dürfen nur nicht die Realität dabei vergessen, müssen auch in die Tiefe schauen um kein flaches Wasser zu sein.

Freue mich auf viele Kommentare.

Smiles, Saskia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s